[ Login ]

ID Forum




1000x



814x
Acanthis flammea oder hornemanni

Cuxhaven, Niedersachsen, 12-2023
© Bernhard Deykowski



2023-12-03   1
Bernhard Deykowski Acanthis flammea oder hornemanni
Bei diesem Vogel sprechen m.E. einige Anzeichen für einen Polarbirkenzeisig. Das Problem ist sicherlich, dass weibchenfarbene K1-Vögel nicht immer die signifikanten Merkmale zeigen, auch wenn man hier den Bürzel nicht sieht. Die Größe des Schnabels ist proportional und perspektivisch ein Problem, zumal wenn hoch oben im Baum und nicht auf Augenhöhe. Hierbei ist mir übrigens bei einer ausführlichen Bildrecherche aufgefallen, dass es dahingehend zumindest in meinen Augen keine Eindeutigkeit gibt. Leider sind die Bilder ziemlich gecroppt. Für konstruktive Hinweise bin ich sehr dankbar. Beste Grüße Bermhard


2023-12-04   2
Holger Bekel-Kastrup Acanthis flammea oder hornemanni
Die Flecken auf den Unterschwanzdecken sprechen für flammea. Die sollten bei hornemanni nicht sichtbar sein, oder zumindest nur auf der mitteleren zu sehen sein.
LG Holger


2023-12-04   3
Jochen Dierschke Acanthis flammea oder hornemanni
Die ausgeprägten und nicht scharf abgegrenzten dunklen Zentren auf den Unterschwanzdecken sind too much für PBZ. Der sollte maximal leicht erweiterte tief schwarze Schaftstriche auf weißem untergrund haben. Flanken und Brust sehen nicht so schlecht aus, Schnabel wirkt zu lang und kräftig. Bürzel ist natürlich ein Muss zur sicheren Bestimmung, der fehlt. Insgesamt für mich ein flammea.


2023-12-04   4
Bernhard Deykowski Acanthis flammea oder hornemanni
Vielen Dank Holger und Jochen.
Die Unterschwanzdecken sind dann wohl in der Tat das Kriterium für flammea. Da kann man mal sehen, wie variabel die Gefiedermerkmale im Birkenzeisig-Komplex sein können. Auffällig waren halt die helle ungestreifte Brust und Flanken. Der Vogel befand sich übrigens in einem sehr großen Trupp von ansonsten reinrassigen Taigabirkenzeisigen, geschätzten 250 Vögeln.