[ Login ]

ID Forum

xxx



591x



500x
Nonnen- x Rothalsgans?

Amrum, Schleswig-Holstein, 10-2017
© Dr. Markus Forst



2017-10-18   1
Dr. Markus Forst

Nonnen- x Rothalsgans?
Hallo, diese Gans habe ich auf Amrum aufnehmen können. Sie hat einen dunklen Gesamteindruck und stach somit aus der Masse der Nonnengänse raus. Vom Habitus vermute ich da einen Einfluß von Rothalsgans. Es wurden von einem anderen Kollegen auch NonnenXKanadagänse kurz zuvor an der gleichen Stelle gemeldet. Passt aus meiner Sicht hier nicht. Im gleichen Trupp war noch eine Nonnengans mit weißem Kopf, was ich aber als Farbstörung angesehen habe.
Was meinen die Gänse-Hybrid-Spezialisten zu der Gans?
Vielen Dank für Meinungen!
Markus


2017-10-18   2
Martin Gottschling

Nonnen- x Rothalsgans?
Hallo,
ja diese dunkle Gans ist ganz sicher WWG x Rothalsgans. Typisch für alle RHG-Hybriden ist diese sehr dunkle Grundfärbung. Zusätzlich kann man auch schön die Kopfzeichnung einer RHG erahnen, besonders der leuchtend weiße Zügelfleck ist auffällig.
VG! Martin


2017-10-18   3
Dr. Markus Forst

Nonnen- x Rothalsgans?
Vielen Dank für die schnelle Bestätigung! Freut mich, dass ich da richtig lag.


2017-10-22   4
Jörn Lehmhus

Nonnen- x Rothalsgans?
Hallo,
Martin hat es ja schon gesagt, Weißwangen- x Rothalsgans.

Möglicherweise sind diese Hybriden fertil. Für mich wäre bei solchen Beobachtungen die Frage interesssant, ob mit erwachsenen solchen Hybriden gemeinsam auch Tiere auftreten , die möglicherweise Rückkreuzungen mit Weißwangengans darstellen (Paarbindungen der Hybriden mit Weißwangengans scheint es ja zu geben). Hier in dieser Gruppe sind z.b. 2 Tiere wo ich mich frage ob es sich um so etwas handelt.

Auf dem ersten Bild eine der eventuellen Rückkreuzungen mit einem Hybriden Rothals x Weißwangengans, auf dem 2. beide potentiellen Rückkreuzungen.


waarneming.nl/foto/view/10246000

waarneming.nl/foto/view/10245999

Die eigenartige weiße Fleckung der Brust kann abgestuft auch bei Hybriden Rothalsgans x Weißwangengans autreten:

waarneming.nl/foto/view/10180919


Der hier gezeigte unnd als möglicher Hybride betrachtete Vogel könnte dann evtl auch eine Rückkreuzung eines Hybriden Rothalsgans x Weißwangengans mit der Weißwangengans sein
www.youtube.com/watch?v=LvVBoE7U8SQ


Ich wäre interessiert zu wissen ob es mehr solche Beobachtungen gibt? Die sehr selten auftretenden, wie melanistische Weißwangengänse aussehenden Vögel könnten ja dann auch auf Rothalsgansgene in der Weißwangenganspopulation zurückzuführen sein...

Viele Grüße, Jörn

[bearbeitet 2017-10-22]