[ Login ]

ID Forum

xxx



551x



430x



477x
Dünnschnäblige Raubseeschwalbe

Prenzlau, Brandenburg, 04-2017
© Alexander Stöhr



2017-07-30   1
Alexander Stöhr

Dünnschnäblige Raubseeschwalbe
Am 25.4. flog eine Raubseeschwalbe über den Uckersee. Auf den Fotos sah der Schnabel für diese Art ungewöhnlich schlank aus. Das hat mich dann so verunsichert, dass ich die Bilder rundgeschickt habe.
Ich dachte, dass ich bisher so viele Raubseeschwalben in verschiedenen Ländern gesehen habe, dass ich die gesamte Variationsbreite dieser Art abgedeckt habe. Weit gefehlt!
Ich habe mehrere Rückmeldungen erhalten, alle sind sich einig: es ist eine Raubseeschwalbe. Stellvertretend der Kommentar von Jochen Röder, den ich mit seiner Erlaubnis wiedergebe:"Hallo! Ja, ist eine Raubseeschwalbe, eine meiner Lieblingsarten. Habe sie sehr oft gesehen, als ich 12 Jahre in MV gelebt habe. Die Schnabelform kann variieren zwischen fast gerade und dolchartig bis hin zu leicht abwaertsgebogen, wie hier auf den Bildern."

Da fehlt mir wohl die Erfahrung mit den anderen Arten (erst eine Rüpellseeschwalbe in England und eine wahrscheinliche Rüpell im Ebrodelta). Weil sie aber einen dünneren Schnabel hat als der dünnschnäbligste Vogel im Seeschwalbenbestimmungsbuch von KMO möchte ich sie euch hier vorstellen.
Originalbilder gibt es unter: flic.kr/s/aHskYuwVy7, vergleicht mal die Originale mit den aufgehellten Versionen, verblüffend, wie sich der Eindruck ändert! Das festigt meine Meinung, Bildbearbeitungssoftware zurückhaltend einzusetzen, wenn es um Vogelbestimmung geht.

Vielen Dank auch an Jürgen Blessing, Martin Gottschling, Frank Philip Gröhl, Detlef Gruber, Nicolas Haass, Heino Hauf und Christian Stohl!

VG, Alexander Stöhr