[ Login ]

Gallery Forum

xxx



1120x
Weißbart-Grasmücke
Subalpine Warbler
Sylvia cantillans

Schleswig-Holstein, 22-10-2017
© Jochen Dierschke


Fotoserie anzeigen



2017-10-22   1
Martin Gottschling

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Beim Betrachten dieses Belegfotos und des hier eingestellten www.ornitho.de/index.php?m_id=54&mid=339617 frage ich mich ob es sich um zwei verschiedene Vögel handelt!

Der eine Vogel ist weißbärtig mit rötlich angehauchter Kehle, der andere ist weißkehlig ohne Bart.

Es gibt zwar extreme Unterschiede bei Digitalbildern (vgl. z. B. die Weißabgleiche bei den aktuellen Wüstengrasmücken-Bildern), aber diese Färbungsunterschiede sind mir fast ein bischen zu extrem.

Gibt es irgendwelche Erkenntnisse diesbzgl. bei der Feldbeobachtung!??


2017-10-22   2
Arne Torkler

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Zitat Martin Gottschling

Beim Betrachten dieses Belegfotos und des hier eingestellten www.ornitho.de/index.php?m_id=54&mid=339617 frage ich mich ob es sich um zwei verschiedene Vögel handelt!

Der eine Vogel ist weißbärtig mit rötlich angehauchter Kehle, der andere ist weißkehlig ohne Bart.

Es gibt zwar extreme Unterschiede bei Digitalbildern (vgl. z. B. die Weißabgleiche bei den aktuellen Wüstengrasmücken-Bildern), aber diese Färbungsunterschiede sind mir fast ein bischen zu extrem.

Gibt es irgendwelche Erkenntnisse diesbzgl. bei der Feldbeobachtung!??

Lichteffekte (Bearbeitungseffekte), glaube alles der selbe Vogel!


2017-10-22   3
Armin Kreusel

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Moin Martin,

klick mal ein Bild weiter und vergleiche dann mit dem Ornithobild... für mich definitiv ein und derselbe Vogel.

BG Armin


2017-10-22   4
Martin Gottschling

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Zitat Armin Kreusel

Moin Martin,

klick mal ein Bild weiter und vergleiche dann mit dem Ornithobild... für mich definitiv ein und derselbe Vogel.

BG Armin


Ja, das ist mir bereits aufgefallen, aber dann stimmt mit dem ersten Bild etwas nicht (oder auf den anderen), da einmal ein glasklarer Bartstreif und eine rötlich angehauchte Kehle zu sehen ist vs. weißkehlig und ohne Bartstreif auf den anderen Bildern!

[bearbeitet 2017-10-22]


2017-10-22   5
Armin Kreusel

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Die letzten Bilder aus Jochen seiner Serie sind sehr wahrscheinlich die Bilder, die er neben mir machte, als wir am Falm Cafe standen und durch eine Scheibe fotografiert/beobachtet haben. Das erste Bild sollte vom Düsenjäger und somit ohne Glasscheibe entstanden sein.
Zusammen mit der unterschiedlichen Distanz zum Vogel und den eher mäßigen Lichtbedingungen lassen sich die Unterschiede in den Bildern meiner Meinung nach erklären.


2017-10-22   6
Martin Gottschling

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Zitat Armin Kreusel

Die letzten Bilder aus Jochen seiner Serie sind sehr wahrscheinlich die Bilder, die er neben mir machte, als wir am Falm Cafe standen und durch eine Scheibe fotografiert/beobachtet haben. Das erste Bild sollte vom Düsenjäger und somit ohne Glasscheibe entstanden sein.
Zusammen mit der unterschiedlichen Distanz zum Vogel und den eher mäßigen Lichtbedingungen lassen sich die Unterschiede in den Bildern meiner Meinung nach erklären.



OK, danke für den Hinweis mit der Glasscheibe, das könnte der entscheidende sein! Glasscheiben können Farben ganz drastisch verändern, somit sollte man eher davon ausgehen dass wohl das erste Bild korrekt ist!??


2017-10-23   7
Jochen Dierschke

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Es sind alle Bilder durch eine Glasscheibe entstanden, aber z.T. in verschiedenen Winkeln. Das besagte Bild ist noch dazu gegen den hellen Himmel gemacht. Bei allen Bildern wurde anhand der Tonwertkorrektur die Helligkeit korrigiert, weitere Farbveränderungen habe ich nicht vorgenommen. Bei dem Bild war das Licht aber sonst recht gut.

Ich habe auf verschiedenen Displays Bilder gesehen, die klar zeigten, dass der Vogel diesen Bartstreif hatte.Durchs Fernglas habe ich selber den Vogel allerdings nur so gesehen wie auf Bild 2 & 3, der Bartstreif ist mir da nicht aufgefallen.

Insgesamt bin ich mir weder bei der Alters-, Geschlechts- noch (Unter)Artbestimmung sicher. Der im Flug sichtbare deutliche Schwanz schließt eine Balkanbartgrasmücke m.E. aus, da die t5 keinen weißen Keil aufweist. Der frisch und sehr schwarz aussehende Schwanz könnte auf einen Altvogel hindeuten. Merkwürdig sind dann aber die sehr rötlich rotbraun gerändert aussehenden Armdecken. Junge Weibchen sollten viel brauner aussehen. Es könnte sich also m.E. entweder um ein junges Männchen handeln, das den Schwanz vermaustert hat oder um ein adultes Weibchen. Oder um ein adultes Männchen, bei dem sich Säume noch nicht so abgenutzt haben, dass sie gut aussehen.

Ich halte den Vogel für eine Ligurienbartgrasmücke (moltoni/subalpina), kann es aber nicht begründen :-)

Ich wurde gebeten, die Bilder ins Netz zu stellen, aber es gibt deutlich bessere als meine (ohne Glasscheibe und mit besseren Fotografen hinter der Kamera) - wäre schön, wenn solche Bilder noch eingestellt werden könnten. Insbesondere Flugbilder, bei denen die Oberseite scharf ist und man den Mauserzustand erkennen kann könnten da hilfreich sein.


2017-10-24   8
Jörg Arlt

Foto: Weißbart-Grasmücke von Jochen Dierschke
Hallo,

gibt es mittlerweile, auch aufgrund der gestrigen weiteren Beobachtungen, weitere Erkenntnisse zur Art-/ Unterartzugehörigkeit des Vogels ?
Mit bestem Dank für entsprechende Infos vorab.
VG
Jörg