[ Login ]

Club Forum

xxx

2017-10-26    1
Felix Weiß

Vögel beobachten in Norddeutschland - Korrektur TÜPl Bergen
Liebe Clubmitglieder,

im Naturführer „Vögel beobachten in Norddeutschland“ (KOSMOS, 2007, 2010, 2015) haben wir den NATO Truppenübungsplatz Bergen beschrieben. Auf Seite 240 haben wir die Verbindungsstraße Ostenholz-Meißendorf als Beobachtungsgebiet beschrieben. Auf Bitten der Standortleitung möchten wir darauf hinweisen, dass das Anhalten, Parken, Aussteigen und Fotografieren entlang dieser Straße ausdrücklich Verboten ist und bei Verstößen Anzeige durch die Wache erstattet wird. Bitte beachtet dieses Verbot und gebt die Information an andere Beobachter weiter.

Von Verlagsseite noch folgender Hinweis zur “Vögel beobachten in … Serie”: Alle Angaben in diesen Büchern erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Sorgfalt bei der Umsetzung ist indes geboten. Verlag und Autoren übernehmen keinerlei Haftung für Personen, Sach- und Vermögensschäden, die aus der Anwendung der vorgestellten Materialien und Methoden entstehen könnte. Dabei müssen geltende rechtliche Bestimmung und Vorschriften berücksichtigt und eingehalten werden.

Vielen Dank,
Christoph Moning und Felix Weiß


2017-10-27    2
Arne Torkler

Vögel beobachten in Norddeutschland - Korrektur TÜPl Bergen
Zitat Felix Weiß

Liebe Clubmitglieder,

im Naturführer „Vögel beobachten in Norddeutschland“ (KOSMOS, 2007, 2010, 2015) haben wir den NATO Truppenübungsplatz Bergen beschrieben. Auf Seite 240 haben wir die Verbindungsstraße Ostenholz-Meißendorf als Beobachtungsgebiet beschrieben. Auf Bitten der Standortleitung möchten wir darauf hinweisen, dass das Anhalten, Parken, Aussteigen und Fotografieren entlang dieser Straße ausdrücklich Verboten ist und bei Verstößen Anzeige durch die Wache erstattet wird. Bitte beachtet dieses Verbot und gebt die Information an andere Beobachter weiter.


Exakt so ist es (leider) und somit erübrigt sich im Prinzip ein Besuch dieser Strecke aus ornithologischer Sicht! Die Wachen gehen da auch konsequent gegen Verstöße vor (dort liegen aber wirklich recht viele Splitterreste herum und so ganz ungefährlich ist es nicht). Zudem wachsen einige Bereiche zunehmend zu und Birkhühner (für viele Birder Zielart dort) kann man inzwischen wesentlich besser z.B. im NSG Lüneburger Heide (Unseloh, Wilsede) beobachten.

AT